Warschauer Brücke

Ich war an der Warschauer Brücke unterwegs, um mich mit einer Person wegen eines Konzerttickets zu treffen. Da es sehr kalt war, stellte ich mich zum Warten in einen Laden.
Wärend ich wartete bemerkte ich draußen einen Typen der mich durch die Scheibe hindurch immer wieder ansah, dachte mir jedoch nicht wirklich etwas dabei. Nach einer Weile kam er in den Laden und verschwand irgendwo hinter den Regalen. Plötzlich merkte ich wie jemand sich von hinten an mich drückt und mir zwischen die Beine in den Schritt greift. Selten war ich so entsetzt, fassungslos und wütend. Ich brüllte ihm entgegen was für ein widerlicher Kerl er doch sei und dass ich mir nicht so einfach zwischen die Beine fassen lasse (ich wollte ein bisschen Aufmerksamkeit auf den Vorfall und diesen ekelhaften Typen lenken…hatte wenig Erfolg). Relativ unbeeindruckt verließ er den Laden und verschwand. Nachdem ich meine Konzertkarte endlich bekommen hatte, machte ich mich auf den Heimweg und wartete an der nächsten Kreuzung an der Ampel. Im nächsten Augenblick spricht mich jemand von hinten an und es war tatsächlich wieder dieser Typ. Erschrocken ging ich zurück und sagte er solle Abstand halten und mich in Ruhe lassen. Er kam Näher und hörte nicht auf mich vollzutexten. “Was hab ich denn gemacht?” ,fragte er mich. Die Ampel wurde grün und ich rannte los. Er schrie mir wütend etwas nach.
Dieser Vorfall lässt mich schwach, wehrlos und wertlos fühlend zurück. Das weckt eine unglaubliche Wut in mir und ich frage mich, wie ich hätte reagieren müssen.