Tag: Belästigung

Samstagnacht, 4.00 Uhr, S+U Neukölln

Samstagnacht, 4.00 Uhr, S+U Neukölln. Ich bin auf dem Rückweg von einer Geburtstagsfeier und komme gerade aus der U-Bahn. Von rechts höre und sehe ich aus den Augenwinkel eine herannahende, plappernde Gruppe von vielleicht 18-19 jährigen Jungen. Ich schaue nicht hin und spule mein altbekanntes Programm ab: Ignorieren, Blick meiden, weitergehen, hoffen. Diesmal habe ich … Fortgesetzt

Blaschkoallee

An der Haltestelle Blaschkoallee verpasste ich einen Bus. Da der nächste 20 Minuten später fuhr, setzte ich mich im Park am Buschkrug auf eine Bank und las einen Zeitungsartikel auf meinem Handy, um die Zeit zu überbrücken. Als ich hochblickte, sah ich im Gebüsch gegenüber (ca. 50 Meter entfernt) einen Mann stehen. Da mir so … Fortgesetzt

Regelmäßige Belästigung/Street Harassment, Leopoldstraße München

Wenn ich außer Haus gehe, passiere ich jeden Morgen die Leopoldstraße in München. Unmittelbar dort am Gehweg befindet sich der Eingang zu einer Arztpraxis, die unter anderem auch eine suchttherapeutische Grundversorgung anbietet. In regelmäßigen Abständen sammelt sich dort werktags um 8 Uhr herum eine Gruppe von 5-15 vornehmlich Männern (jeden Alters und Aussehens, oft auch … Fortgesetzt

Treptower Park

Als ich mich heute im Treptower Park etwas abseits der übervollen Wiesen oben ohne sonnte, sprach mich von hinten eine Frau mit Hund an. Sie war ganz aufgewühlt und informierte mich darüber, dass hinter mir im Gebüsch ein Typ in Unterhose hocke, mit Blick in meine Richtung. Da ich dort aber auf die Schnelle niemanden … Fortgesetzt

Wi**er im Park

Ich saß ganz ruhig an eine etwas versteckte Stelle direkt am Karpfenteich im Treptower Park alleine. Nach eine Weile bin ich aufgestanden und wollte wieder zum Hauptweg gehen, und plötzlich, 3m von mir entfernt, steht da neben ein Baum ein großer nackter mann der stehend an sein Schwanz greift. Er befriedigt sich direkt vor mir … Fortgesetzt

DIGGER, GEHT’S NOCH!?!?

Gestern vormittag. Ich war ziemlich fertig, sprich: man hat mir angesehen, dass ich geheult habe, da ich mich gerade mit einer Depression herumschlagen muss. Ich war auf dem Weg nach Hause, Tram fuhr nicht, also musste ich einen anderen Weg, in diesem Falle die S-Bahn nehmen. Ich gehe also durch die Unterführung im S-Bahnhof Karlshorst … Fortgesetzt

Hollaback im Zug!

25. Dezember 2015, ich fahre mit meiner Mutter zusammen von Frankfurt am Main zurück nach Berlin. Der Zug ist überfüllt, mehrere Waggons fehlen aus irgendwelchen technischen Gründen, Reservierungen haben keine Gültigkeit mehr, wir setzen uns einfach irgendwo hin, froh überhaupt einen Platz zu bekommen. Meine Mutter sitzt schräg hinter mir in einem Vierer, ich sitze … Fortgesetzt

Hannover

Ich war mit einem Freund auf einer Party am Maschseefest. Mit der Zeit kamen immer mehr junge Männer. Irgendwann hab ich nur noch Männer gesehen. Es war schon merkwürdig, aber hat mich nicht weiter gestört. Auf dieser Party haben mir vier Männer an meinen Po gefasst. Als ich mich umdrehte, sah ich in grinsende Gesichter. … Fortgesetzt

Kottbuser Tor

Früh um 7 in der U1 am Kotti: Ein junges Paar, das offensichtlich gerade aus dem Club kommt macht sich lautstark über einen Kumpel lustig. Der hätte erst nicht gecheckt das seine Angebetete ein “Mann” sei. Als er es rausgefunden hat sei es abgegangen (was immer das heißt). Die beiden fanden es zum schießen. Ich … Fortgesetzt

Dortmund

Ich habe Kopfhörer auf, höre aber gerade keine Musik da mein Handyakku leer ist. (Dabei vergesse ich dann meistens die Kopfhörer und lasse sie einfach auf) Ich möchte eine Treppe am Hbf hinuntergehen. Mein Weg wird von einem Jungen, vielleicht 14 Jahre, gekreuzt. Er will zur nebenliegenden Rolltreppe. Ich bleibe einen Moment stehen, denke er … Fortgesetzt

“Mann befriedigete sich selbst vor meinen Augen”

Ich war auf dem zur Uni und saß deshalb in der Sbahn Richtung Friedrichstraße. Am Ostbahnhof stieg ein älterer Mann ein. Ich schätze ihn auf 50+. Er war unauffällig gekleidet, hatte Zeitschriften in der Hand. Sein Kopf war hochrot, er trug eine Brille. Ich hatte den Sitzplatz im hinteren Teil der Bahn. Der Mann setzte … Fortgesetzt

#OurStreets: Hollaback!’s offener Brief als Reaktion auf die Übergriffe an Silvester in Köln

The original version was published in English on ihollaback.org Hollaback! (engl.: “Brüll zurück”) ist eine internationale Bewegung von lokalen Aktivist*innen, die Belästigungen im öffentlichen Raum beenden will. Wir arbeiten zusammen, um die Hintergründe von Belästigungen besser zu verstehen, Bewusstsein zu schaffen und gemeinschaftlich Lösungen zu bieten. Wir stehen gemeinsam als eine globale Gemeinschaft, um öffentlich … Fortgesetzt

“Findest du das jetzt toll, oder was?!”

Ich fahre nach Kreuzberg, setze mich gar nicht erst, weil ich nur wenige Stationen fahre. Ein älterer Typ stellt sich mir gegenüber. Er schaut mich an. Als ich zur Tür gehe, weil sich meine Stadtion nähert, macht er Kuss-Geräusche dicht neben meinen Kopf. Ich sage nur: “Findest du das jetzt toll, oder was?!” In diesem … Fortgesetzt

“Ey, was soll denn das?”

Ich bin heute an der U-Bahnstation Wilmersdorfer Straße ausgestiegen. Als ich den Bahnsteig Richtung Ausgang entlanglief, kam mir ein Typ entgegen. Er sah schon auf Distanz irgendwie aggressiv, also habe ich ihn nicht direkt angesehen und wollte einfach an ihm vorbeigehen. Kurz vorher sprang er aber auf mich zu, rempelte mich an und schrie mir … Fortgesetzt

“Hey!”

Ich war an einem Sommertag nachmittags auf dem Weg nach Hause. Irgendwann fällt mir auf, dass mir ein Typ hinterherläuft. Ich mache mir nichts daraus, es ist ja helllichter Tag. Irgendwann ist er super nah und ruft “Hey!”. Ich bin ein offener, freundlicher Mensch und denke mir, er will bestimmt nur nach dem Weg oder … Fortgesetzt

“Es ist jedes Mal beschissen und erniedrigend”

Es war kein guter Morgen. Kurz nach 11 Uhr stand ich in dem kleinen Supermarkt, in den ich immer gehe, nur ein paar Meter von meiner Wohnung entfernt. Ich hatte mich eigentlich nur aufraffen können kurz etwas zu frühstücken zu kaufen, ich fühlte mich irgendwie nicht gut. Jeans, alter Pulli, ungeschminkt – da stand ich … Fortgesetzt

I looked at him with disgust and move away

I was waiting for my S bahn in Warschauer, under the rain and texting my friend. a man comes to me, and puts his phone the closest possible to my face, pretending ( ? ) to take a close up picture of me. i was shocked i looked at him with surprise, he stopped and … Fortgesetzt

Jungs lernen früh, dass sie Frauen wie Dreck behandeln dürfen

  Vor ein paar Wochen wollte ich nach der Arbeit nach Hause laufen. Ich komme immer an einem Wendekreis vorbei an dem oft ein paar Kinder spielen. Bis hierhin vollkommen harmlos! Diesmal jedoch, löste sich aus der Gruppe spielender Kinder ein Junge, nicht älter als 12 Jahre! Er fuhr mit seinem Fahrrad mehrmals Bögen um … Fortgesetzt

Coming home from a party

Coming home from a party, I walked by this car that was parked the road. A guy called out “excuse me”, and he first asked if I could speak German, then he asked for directions. I’m new to the area and didn’t know. But then he revealed that he wasn’t really looking for anyplace, but … Fortgesetzt

Spar dir doch einfach die sexistischen Sprüche

Begegnung auf dem Nachhauseweg. Abends, in die S-Bahn steigen zwei junge Männer* ein. Neben mir sitzt eine Person, gegenüber noch eine. Die beiden Männer reden und lachen laut, in frecher Berliner Schnauze, und setzen sich neben die ältere Frau gegenüber. Die verzieht ein bisschen das Gesicht, rückt weg, auch wenn da links von ihr gar … Fortgesetzt

Alexanderplatz

Ich war Samstags mit meiner Freundin verabredet um ein bisschen zu plaudern. Als wir gerade den Alex erreicht hatten, kamen uns drei ca.16-17 jährige Jungs mit verspiegelten Sonnenbrillen und Lederjacken entgegen. Sie tauschten ein Lächeln aus und verteilten sich dann so, dass zwei Links von uns, also auf der Seite meiner Freundin und der dritte … Fortgesetzt

Wo bleibt der Respekt vor Frauen.

Ich wollte am Abend nicht mal wirklich spät zum Alex da wir dort ein wenig Musik hören wollten und was trinken halt was ja nichts verwerfliches ist … laufe mit meinen Freundinnen lang und es kommt uns eine Gruppe Jungs entgegen und macht ein Handbewegung so schnell das ich es fast kaum mitbekomme nach unten … Fortgesetzt

I was walking home from the library

I was walking home from the library (Tuesday afternoon), when I heard someone saying “oh sehr schön”, so instinctively I looked up to see from where the voice was coming, but I didn’t think it was addressed to me, I was just curious. When I looked up (I was walking looking down as I often … Fortgesetzt

“What the fuck”

I was in the U-bahn station Rosenthaler Platz, Friday at 13:25, waiting for the Ubahn. I was standing near the wall, and two kids (around 10-12 years old; both smaller in size than me – I am 1.60m) passed by, walking very near to me. The first passing next to me very near, made a … Fortgesetzt