Ich dachte mir so “…das macht er jetzt nicht wirklich oder…”

Gestern nachmittag, so gegen 17 Uhr ist mir etwas so ekelhaftes passiert, dass ich immer noch daran denken muss und es kaum verdrängen kann.
Ich bin am Zoologischen Garten in die S75 Richtung Wartenberg eingestiegen. Nach ein paar Haltestellen setzt sich ein älterer Mann neben mich (gegenüber von mir saßen zwei junge Frauen).
Ich schaue aus dem Fenster und bemerke in der Reflektion, dass der Opa die ganze Zeit seine Hand auf seinem Schritt hat und das es neben mir so raschelt.
Ich dachte mir so “…das macht er jetzt nicht wirklich oder…”
Dann schaue ich zu ihm hin und sehe es!! Er holt sich einen runter!! Direkt neben mir!! Mir wurde ganz übel. Ich sprang sofort auf und schrie durch die ganze S-bahn, dass er ein Schwein ist. Sehr laut. Dann bin ich ans Ende der Bahn gelaufen und hab mich dort hingesetzt.
Die Leute in der Bahn reagierten überhaupt nicht. Als wäre nichts passiert. Ich war total aufgelöst und total schockiert!!! So ein ekliger Pädophiler Typ (ist noch eine schöne Umschreibung).
Er ist dann S Bahnhaltestelle Lichtenberg ausgestiegen.

Wie soll man in solch einer Situation reagieren? Polizei rufen???
Das krasse war, keinen hats gejuckt. Die dachten wahrscheinlich alle ich bin bescheuert, weil ich so geschrien habe.
Ich habe es meinen Freunden erzählt und meine Freundin sagte mir, es ist ihr auch schon ZWEIMAL passiert – auch in der S-bahn.

Ich habe angst, dass wenn man nichts tut, diese ekligen Typen womöglich noch schlimmere Sachen machen…

Jetzt habe ich immer Angst mit der S-bahn zu fahren, und dass sich wieder ein Opa neben mich setzt… Ich hoffe ich kann das schnell vergessen.
[got_back]