Blaschkoallee

An der Haltestelle Blaschkoallee verpasste ich einen Bus. Da der nächste 20 Minuten später fuhr, setzte ich mich im Park am Buschkrug auf eine Bank und las einen Zeitungsartikel auf meinem Handy, um die Zeit zu überbrücken. Als ich hochblickte, sah ich im Gebüsch gegenüber (ca. 50 Meter entfernt) einen Mann stehen. Da mir so etwas noch nie passiert ist, war ich überrascht und brauchte ein, zwei Sekunden, bis ich ergriff, dass der Mann mich beobachtete und dabei onanierte, die Hose hatte er herunter gelassen. Vor Schreck sprang ich auf und lief einige Meter weg. Als ich zurückblickte, verschwand der Mann soeben im Unterholz. Ich überlegte noch hin- und her, ob ich nicht doch lieber die Polizei suchen sollte, bezweifelte dann jedoch den Sinn dessen, da der Mann ja bereits auf und davon war.
[got_back]