Ausstellung in Berlin “Die Hälfte des Himmels – 99 Frauen und Du”

Wir sind gerade auf die Wanderausstellung von Annette Schiffmann aufmerksam geworden, die noch bis zum 14.08.2011 im Saalbau Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin
U & S-Bahn: Karl-Marx-Straße (U 7) zu sehen ist.

Die Wanderausstellung zu Frauen und Gewalt nähert sich dem Thema auf ungewohnte Weise. Mit liebevollem Blick porträtiert sie in Bild und Ton 99 Frauen mit und ohne Gewalterfahrung aus allen Altersstufen, Lebenslagen und Berufsfeldern und aus vielen Ländern. „Worauf bist du in deinem Leben stolz? Was ist das Schöne und das Unangenehme daran eine Frau zu sein?“
sind einige der Fragen der Interviews, die begleitend zu den lebensgroßen Portraits mit Audioguides angehört werden können.
Gewalt geht alle an. Aber nicht Opfer werden hier gezeigt. Der Fokus der Porträts ist nicht die Gewalt, sondern die Wertschätzung gegenüber den Erfahrungen und Geschichten der Frauen. Die Kuratorin dankt Claudia Ewerhardy für 10 der Portraits und Interviews.

19 dieser Frauen sind niemals mit Gewalt in Berührung gekommen. 23 haben eine Vergewaltigung erlebt. 14 sind als Kind sexuell missbraucht worden. 12 sind als Kind oder später schwer geprügelt worden.
1 ist von 11 Polizisten bewusstlos getreten worden. 1 hat einen «Ehren»mordanschlag überlebt. 2 sind als kleine Mädchen an den Genitalien verstümmelt worden. 9 haben Angehörige und enge Freunde in einem Krieg verloren
in Somalia, Äthiopien, Eritrea, Kolumbien, Deutschland, Afghanistan, Gaza…
81 haben schon einmal oder mehrmals eine Situation erlebt, in der sie Angst vor einem sexuellen Übergriff hatten.
26 von ihnen haben insgesamt 4600 Stunden mit Psychotherapie verbracht und 35.310 Euro dafür ausgeben müssen.
17 leiden noch heute immer wieder an Schlaflosigkeit und Alpträumen. Vielen geht es gut. ALLE haben Freundinnen.
Zahlen sind nur Zahlen sind nur Zahlen…
Was uns etwas bedeutet, ist ein Gesicht.
Es ist NICHT wichtig, ob diejenige, die ich anschaue, Gewalt erlebt hat oder nicht.
Wichtig ist, dass wir alle uns gemeinsam zeigen.
Als Frauen.

Hier könnt Ihr Euch eine Diashow der portraitierten Frauen anschauen und hier noch eine Statistik aus dem Projekt:

1% musste als Mädchen den Mord an ihrer Mutter mit ansehen.
1% hat ihre liebste Freundin durch einen Sexualmord verloren.
1 % wurde als Kind und Jugendliche zur Prostitution gezwungen.
1 % hatte Großeltern, die in Auschwitz ermordet wurden.
1 % hat einen „Ehren“mordanschlag mit 26 Messerstichen überlebt.
1% hat selbst schon Schwächere geschlagen.
1 % ist von 11 Polizisten bewusstlos geprügelt worden.
2 % sind als Mädchen an den Genitalien verstümmelt worden.
5 % haben schwere Kriegsgewalt mit ansehen müssen.
7 % haben Hunger gelitten.
7 % leiden noch heute an Schlaflosigkeit und Alpträumen.
9 % haben Angehörige und enge Freunde in einem Krieg verloren.
9 % haben schon einmal versucht, sich umzubringen.
9 % sind arbeitslos.
12 % lieben Frauen.
12% sind als Kinder oder als erwachsene Frauen schwer geprügelt worden.
14% sind als Kind sexuell missbraucht worden.
18 % leben allein.
19% sind niemals mit Gewalt in Berührung gekommen.
23 % haben eine Vergewaltigung erlebt.
26 % hatten 4.600 Stunden Psychotherapie im Wert von 35.300 Euro.
29 % haben einen akademischen Beruf.
33 % sind Hausfrauen.
37 % haben studiert.
52 % haben Kinder.
81 % haben schon Situationen erlebt, in der sie Angst vor einem sexuellen Übergriff hatten.

ntworten auf "

  1. Ihr Lieben,

    bitte macht einen NEUEN Link zu meiner Ausstellung (oben unter Annette Schiffmann)
    NEU: http://www.haelfte-des-himmels.de !!!

    Das wäre ganz toll – denn die bisher angegebene Webseite ist veraltet und man landet im Nichts. (ich hasse apple dafür, dass sie den Dienst ohne Weiterleitung abgeschaltet haben.)

    Und EUER Hinweis kommt bei der Google-Suche als vierter, d.h. weit oben.
    Bitte und DANKE DANKE,
    Annette Schiffmann

Leave a Reply