Story

“Jungs, was ihr da macht ist nicht in Ordnung. Lasst es.”

Ich war auf dem Heimweg vom S-Bahnhof Halensee, als mir drei ca. 13jährige Jungs entgegen kamen. Ich hatte Kopfhöhrer in den Ohren, was einer der drei zum Anlass nahm, mich anzutanzen, ein zweiter machte Kussgeräusche und der dritte lachte nur blöd. Ich war ihnen im Gehen schon ausgewichen, so dass ich jetzt auf der einen Seite eine Hauswand hatte und nicht weiter zur Seite konnte.
Ich bin weiter gelaufen und habe einen Höhrer aus dem Ohr genommen und klar und deutlich zu ihnen gesagt: “Jungs, was ihr da macht ist nicht in Ordnung. Lasst es.” Darauf hin kam ein “Halt die Fresse” zurück, gefolgt von einem Schimpfwort, dass ich nicht ganz verstanden hab.

Ich bin so sauer. Ich weiß, dass diese Jungs hier in meiner Nachbarschaft wohnen. Wüsste ich wo genau, würde ich sofort deren Eltern kontaktieren. Mal sehen, ob sie es dann immer noch lustig finden, Frauen auf der Straße so anzumachen und zu bedrängen.

I've got your back!
19+

flattr this!

no comments
Story

In der Straßenbahn

Ich wollte mit der Straßenbahn von der Uni nach Hause faren. Ich musste nicht lange fahren und habe mich deshalb erst gar nicht hingesetzt. Hinter mir saß ein Mann, den ich beim Einsteigen nicht wahrgenommen habe. Auf einmal bermerkte ich, dass der Mann hinter mir etwas murmelt. Als ich nicht reagierte weil ich nicht wusste, dass es an mich gereichtet war, redete er lauter und sagte “Die ist ja süß, die würd ich gern mal ficken!”

Ich bin erstarrt. Ich hatte immer gedacht, dass ich bei so einer offensiven Art und Weise sexuell belästigt zu werden, ausrasten würde aber ich konnte mich nicht rühren. Kurz darauf musste ich aussteigen und drehte mich noch einmal um, um den Mann zu sehen, der keine Scham hatte, seine widerlichen Gedanken mit mir zu teilen.

Er war um die 70 Jahre alt!

Nach dieser Begegnung wusste ich gar nicht wie ich mich fühlen sollte. Ich war unglaublich angeekelt und zitterte am ganzen Körper.

I've got your back!
33+

flattr this!

no comments
Story

Kein Interesse an rassistischen und sexistischen “Witzen”

Ein Mann macht mich im Beruf/Bekanntenkreis mit sexistischen und rassistischen “Witzen” an. Ich wehre mich, und die anderen finden mein Neinsagen als “mich in Mittelpunkt stellen wollen” und “meine Wertvorstellung anderen Leuten gegenüber aufzwingen wollen”. Sexwitze seien toll und mit den rassistischen Anmerkungen wäre doch ich persönlich (Ausländerin) nicht gemeint gewesen!

Im Laufe des Gesprächs fällt dann noch eine Anmerkung, dass ich mich für die “Witzemacher” Verständnis aufbringen sollte, der hatte Krebs und will sein Leben genießen. Dass ich Missbrauchsopfer bin und es mir nicht gut dabei geht, sei mein Problem, ich könne ja rausgehen, wenn ich die “Witze” nicht hören will….

Die Krönung: “ich würde mich gern vergewaltigen lassen, wenn ich dafür sicher wäre, dass der Krebs nicht wieder kommt.”

Was soll das für einen Vergleich? Danach hatte ich Suizidgedanken (das ist dann wohl wieder nur mein Problem).

Und diese Leute denken tatsächlich, dass wenn ich nicht “lerne”, solche “Sexwitze” (sexuelle Belästigungen) witzig zu finden und zu schweigen, ich im Leben blutige Nase holen werde (das sind Akademiker, teilweise Professoren).

I've got your back!
33+

flattr this!

no comments
Story

U-Bhf Kottbusser Tor

Am U-Bahnhof Kottbusser Tor wollte ich (genderqueere Trans*weiblichkeit) in die U-Bahn einsteigen. Eine Gruppe von vier Cis-Männern stieg aus. Einer zeigte mit dem Finger auf mich und sagte zu den anderen so etwas wie: “Kuck mal da, die Schwuchtel!”. Sie lachten mich aus und pöbelten mich an. Unterstützung von Passant_innen habe ich nicht erhalten.

I've got your back!
20+

flattr this!

no comments
Story

Drei Geschichten auf einmal

Drei Geschichten auf einmal quasi:
-ich kam an einer Horde Jugendlicher vorbei die dachten es wäre witzig Frauen als “Tusse” zu bezeichnen. Einige waren sicher nur 14 Jahre alt. Und als ich an denen vorbei kam meinte einer nur: “Die nicht” und alle lachten. Wunderbar, wenn man jetzt schon von so Pimpfen blöd angemacht wird.
-ich und eine Freundin waren abends unterwegs und es kam dann wieder einmal von zwei jüngeren, vermutlich 16 jährigen: “Ne die nicht, die ist hässlich”. Als ob er ein Recht darauf hätte…
-und dann noch das letzte quasi heute: Ich geh an zwei Jungs vorbei und der eine kommt mir fast zu nah und macht Kussgeräusche. Ehrlich, bei sowas vergeht einem die Lust daran überhaupt nochmal jemanden zu küssen. Was soll das?

I've got your back!
21+

flattr this!

no comments
Story

Joggen am Rhein

Ich war Mittwoch mit zwei Freundinnen am Rhein joggen und wir machten eine kurze Gehpause, als ein dickbäuchiger, uns entgegenkommender Mann mich anguckt und “HoppHopp” sagt und wahrscheinlich animierend gemeinte Armbewegungen macht. Ich bin wütend geworden, hab ihn scharf angeguckt und gesagt:”Na dann mach doch mal selber hopphopp, Typ!” und bin weitergegangen. Der Typ hat dann nichts mehr gesagt. Während des Wortwelchsels haben meine Freundinnen gar nichts gesagt, auch danach nicht.
Mich macht diese Passivität wütend, auch wenn ich verstehe wenn man Angst hat. Aber irgendwie bin ich immer die Einzige, die etwas sagt und fühle mich im Stich gelassen.

I've got your back!
34+

flattr this!

no comments
Story

Neue Einsendung

In meinem Frauen-Kampfsportverein wurde sich darauf geeinigt, in Zukunft nicht mehr mit Trans*-Leuten trainieren zu wollen. Niemand weiß, dass ich eine Transfrau bin.

I've got your back!
55+

flattr this!

no comments
Story

Beim Einkaufen

Als ich (genderqueere Trans*weiblichkeit) in den Neukölln Arcaden im Supermarkt war, sagte eine Person zu einer anderen über mich: “Kuck mal, der hat Brüste!” Ich antwortete: “Na und?!” und ging weg. Die Personen glotzen mir hinterher.

I've got your back!
32+

flattr this!

no comments

View Archives

Powered by WordPress